Allgemeine Geschäftsbedingungen ewzert ag

1. Allgemeines

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln Abschluss, Inhalt und Abwicklung von Dienstleistungen zwischen der ewzert ag und der Vertragspartnerin bzw. dem Vertragspartner (nachfolgend Vertragspartei genannt).
Abweichende oder zusätzliche Bestimmungen gelten nur, wenn sie schriftlich vereinbart und sowohl von der ewzert ag als auch von der Vertragspartei unterzeichnet worden sind.
Die ewzert ag ist berechtigt, ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter Einhaltung einer Ankündigungsfrist von 30 Tagen anzupassen.

2. Zustandekommen des Vertrags

Eine von der ewzert ag unterbreitete Offerte gilt als Antrag. Mit der Annahme der Offerte durch die Vertragspartei kommt der Vertrag zustande.

3. Art und Umfang der Dienstleistungen

Bei den von der ewzert ag zu erbringenden Dienstleistungen handelt es sich entweder um:

Unabhängige Kontrollen von Elektroinstallationen gemäss der Verordnung über die elektrischen Niederspannungs- Installationen vom 7. November 2001 (NIV; SR 734.27)
oder um
Fachtechnische Unterstützung und Weiterbildung des Personals der Vertragspartei gemäss der Verordnung über elektrische Niederspannungsinstallationen vom 7. November 2001 (Stand am 1. Dezember 2013 / NIV; SR 734.27).

Der Umfang der von der ewzert ag zu erbringenden Dienstleistungen richtet sich nach der Offerte bzw. nach dem Vertrag einschliesslich eventueller Beilagen.
Ist im Vertrag nichts anderes vereinbart, umfasst die Kontrolltätigkeit der ewzert ag im Sinne einer zusätzlichen Dienstleistung auch die Zustellung einer Kopie des Sicherheitsnachweises an die zuständige Netzbetreiberin.

4. Mitwirkung der Vertragspartei

Die Vertragspartei verpflichtet sich, der ewzert ag alle zur Erbringung ihrer Dienstleistungen erforderlichen Unterlagen und Informationen rechtzeitig, kostenlos und vollständig zur Verfügung zu stellen. Der Mindestumfang der von der Vertragspartei zur Verfügung zu stellenden Unterlagen und Informationen richtet sich nach der Offerte bzw. nach dem Vertrag.
Der ewzert ag und ihrem Personal ist zur Erfüllung der ihr übertragenen Aufgaben der Zutritt zu allen mit elektrischen Anlagen versehenen Räumen zur vereinbarten Zeit zu gewährleisten.

5. Vertraulichkeit

Die ewzert ag verpflichtet sich, alle Informationen über technische, betriebliche oder geschäftliche Angelegenheiten, von denen sie im Rahmen der Vertragsabwicklung Kenntnis erlangt, vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben.
Von der Vertraulichkeit ausgenommen ist die Übermittlung einer Kopie des Sicherheitsnachweises gemäss Ziff. 3.
Die Verpflichtung zur Verschwiegenheit besteht über die Beendigung des Vertragsverhältnisses hinaus fort.

6. Vergütungen

Sofern nicht anders vereinbart, sind die vertraglichen Dienstleistungen der ewzert ag nach Aufwand zu vergüten. Es kommen die jeweils geltenden Stundensätze der ewzert ag zur Anwendung. Die Stundenansätze gelten für Tätigkeiten während der üblichen Geschäftszeiten. Für dringende Tätigkeiten, die in Absprache mit der Vertragspartei ausserhalb der Geschäftszeiten erledigt werden müssen, werden Zuschläge gemäss dem jeweils geltenden Gesamtarbeitsvertrag (GAV) des Schweizerischen Elektro – und Telekommunikations-Installationsgewerbes erhoben.
Werden Pauschalpreise vereinbart, so basieren diese auf den zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses bekannten Grundlagen. Ändern sich diese Grundlagen, so kann die ewzert ag eine Anpassung des Vertrags sowie der vereinbarten Pauschalpreise verlangen.
Die ewzert ag kann Teil- oder Akontorechnung erstellen. Die Ausführung von Tätigkeiten kann von der vollständigen Bezahlung einer Teil- oder Akontorechnung abhängig gemacht werden.
Wenn nicht anders vereinbart, hat die Zahlung innerhalb von dreissig (30) Tagen zu erfolgen. Nach Ablauf der Zahlungsfrist befindet sich die Vertragspartei in Verzug. Sie schuldet ab diesem Zeitpunkt einen Verzugszins von 5%. Die Verrechnung mit Gegenforderungen ist ausgeschlossen.

7. Termine

Die ewzert ag garantiert das Einhalten der vereinbarten Termine nur, sofern dies im Einzelfall explizit und schriftlich vereinbart worden ist. In allen anderen Fällen ist die ewzert ag bemüht, jedoch nicht verpflichtet, die vereinbarten Termine einzuhalten.
Vereinbarte Termine für die Erbringung einer Dienstleistung gelten unter Vorbehalt von Ereignissen höherer Gewalt. Für die Termineinhaltung wird vorausgesetzt, dass die Vertragspartei rechtzeitig die für die Erbringung der Dienstleistungen benötigten Unterlagen zur Verfügung gestellt und den Zugang zu den elektrischen Anlagen gewährleistet hat.

8. Sach- und Rechtsgewährleistung

Die ewzert ag führt die zu erbringenden Dienstleistungen sorgfältig und entsprechend den aktuellen Regeln der Technik aus.
Für Sicherheitsnachweise und Abnahmeprotokolle beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr. Die Vertragspartei hat diese unverzüglich zu prüfen. Mängel müssen von der Vertragspartei innerhalb von zehn (10) Tagen nach Kenntnisnahme der ewzert ag schriftlich mitgeteilt werden. Für das Vorliegen von Mängeln trägt die Vertragspartei die Beweislast. Berechtigte Mängel werden von der ewzert ag innert angemessener Frist behoben.
Die ewzert ag übernimmt keine Rechtsgewährleistung.

9. Haftung

Die ewzert ag haftet für allfällige Schäden bei rechtswidriger Absicht oder grober Fahrlässigkeit. Jede weitere Haftung, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere für leichte Fahrlässigkeit, indirekte Schäden und Folgeschäden, wird ausdrücklich wegbedungen, soweit dies gesetzlich zulässig ist.

10. Widerruf und Kündigung

Das Vertragsverhältnis kann von der ewzert ag und der Vertragspartei jederzeit schriftlich mit sofortiger Wirkung oder auf den Ablauf eines bestimmten Datums aufgelöst werden. Die bis zur Vertragsauflösung erbrachten Leistungen sind abzugelten. Schadenersatzansprüche wegen Vertragsauflösung zur Unzeit bleiben vorbehalten. Ausgeschlossen ist der Ersatz entgangenen Gewinns.

11. Schlussbestimmungen

Als Gerichtsstand gilt das für Zürich (Schweiz) zuständige Gericht. Es ist ausschliesslich Schweizer Recht anwendbar.